Diese Internetseite richtet sich ausschließlich an Unternehmen und juristische Personen des öffentlichen Rechts.

Diese Internetseite richtet sich ausschließlich an Unternehmen und juristische Personen des öffentlichen Rechts.

Alle Beiträge mit dem Schlagwort Mehrgelenksystem

Bild bestehend aus Bestandteilen der Benutzeroberfläche von der ASOM v10 Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Pick-and-Place Kinematik"
ASOM v10
Pick-and-Place Kinematik in ASOM

Beispiel für eine generische parallele Pick-and-Place Kinematik in ASOM v10 mit zwei Freiheitsgraden. Hierbei ist die Modellierung so aufgebaut, dass der Modell-Antrieb auf der Kurvenvorgabe sitzt und den Definitionspunkt mit einem bestimmten Geschwindigkeitsprofil über die Kurve treibt.

Bild bestehend aus Bestandteilen der Benutzeroberfläche von der ASOM v10 Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Kinematik eines flächenbündigen Türgriffs"
ASOM v10
Kinematik eines flächenbündigen Türgriffs

Beispiel für die Berechnung einer Kinematik zu einem flächenbündigen, einziehbaren Türgriff mit separaten Synthesen für die zwei Teil-Kinematiken („Reihenschaltung“ von zwei Synthesen).

Bild bestehend aus Bestandteilen der Benutzeroberfläche von der ASOM v10 Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Kinetostatisches Sensorfeld"
ASOM v10
Kinetostatisches Sensorfeld in ASOM v10

In diesem Beispiel einer Viergelenk-Kinematik werden verschiedene Handkraftverläufe in Echtzeit ermittelt. Das Konzept ist natürlich auch auf beliebige andere Mehrgelenksysteme übertragbar. Die kinematische Analyse ist ebenfalls erweiterbar, z.B. um die Ermittlung der entsprechenden Lagerkräfte.

Bild bestehend aus Bestandteilen der Benutzeroberfläche von der ASOM v10 Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Zapfenreibung an Drehgelenken in kinematische Modelle einbringen"
ASOM v10
Zapfenreibung an Drehgelenken in kinematische Modelle einbringen

In diesem Beispiel in der Kinematik-Software ASOM v10 wird gezeigt, wie man Zapfenreibung an Drehgelenken in kinematische Modelle einbringen kann. Dabei können mit Hilfe von Zapfenreibungs-Elementen an jedem Drehgelenk ein Zapfendurchmesser und ein Reibkoeffizient verwaltet werden.

Bild bestehend aus Bestandteilen der Benutzeroberfläche von der ASOM v10 Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Heckklappe mit Gasfedern"
ASOM v10
Heckklappe mit Gasfedern in ASOM v10

In diesem Beispiel wird in der Kinematik-Software ASOM v10 eine Heckklappe mit Gasfeder-Unterstützung simuliert, die als zusätzliches Feature eine Hutablage hat.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Kinematik eines Regenschirms"
ASOMmini
Kinematik eines Regenschirms in ASOMmini

In diesem Beispielvideo wird gezeigt, wie in ASOMmini ein typischer Regenschirm modelliert und kinematisch untersucht werden kann.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Kinematik eines Regenschirms"
ASOM v7
Kinematik eines Regenschirms in ASOM v7

In diesem Video wird am Beispiel eines typischen Regenschirms gezeigt, wie man in ASOM v7 eine Kinematik gezielt variieren kann, um bessere Lösungen zu finden.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Komplexe Bewe­gung­ einer Rollbrücke"
ASOM v7
Komplexe Bewe­gung­en am Beispiel einer Rollbrücke

In diesem Video wird am Beispiel einer Rollbrücke gezeigt, wie komplexe Bewegungsabläufe mit der Kinematik-Software ASOM v7 erstellt und analysiert werden können.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Klappe für Küchen­schrank mit Feder­unter­stützung"
ASOMmini
Klappe für Küchen­schrank mit Feder­unter­stützung in ASOMmini

In diesem Beispiel wird gezeigt, dass die Kraftverhältnisse für ein Siebengelenk-Scharnier an der Klappe eines Küchenschrankes (siehe letztes Video) auch mit der Kinematik-Software ASOMmini schnell und einfach überprüft werden können.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Klappe für Küchen­ober­schrank mit Feder­unter­stützung"
ASOM v7
Klappe für Küchen­ober­schrank mit Feder­unter­stützung

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie die Kraftverhältnisse für ein Siebengelenk-Scharnier an der Klappe eines Küchenoberschrankes mit der Kinematik-Software ASOM v7 schnell und einfach überprüft werden können.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel ""
ASOM v7
Heckspoiler-Auslegung mit ASOM v7: Siebengelenk mit 3 Lagen (2/2)

Wenn bei einer Synthese keine dritte Lagenvorgabe angeboten wird, können aber auch Skript-Da­ten­quel­len zur noch komfortableren Kontrolle einer mittleren Lage verwendet werden, indem sie den relevanten Teil der Zeichenebene in einem Diagramm nachstellen und mit zusätzlichen Anzeigen ergänzen.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Heckspoiler-Auslegung: Siebengelenk mit 3 Lagen (1/2)"
ASOM v7
Heckspoiler-Auslegung mit ASOM v7: Siebengelenk mit 3 Lagen (1/2)

Wenn bei einer Synthese keine dritte Lagenvorgabe angeboten wird, kann alternativ z.B. unser Skriptsystem zusammen mit Diagrammen genutzt werden, um in Echtzeit zu prüfen, wie gut eine mittlere Lage getroffen wird.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOMmini Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Viergelenk-System und Handkraft"
ASOMmini
Viergelenk-System und Handkraft in ASOMmini

Nutzen Sie das neue Handkraft-Element in ASOMmini (ab Version 1.1), um in Echtzeit zu sehen, wie sich die nötige Handkraft zum Antrieb Ihres Systems mit dem vorgegeben Bewegungsprofil bei Änderungen entwickelt.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOMmini Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Komplexes planares Mehrgelenksystem"
ASOMmini
Komplexes planares Mehrgelenksystem in ASOMmini

Das Beispiel zeigt ein willkürliches Mehrgelenksystem mit diversen Drehgelenken und Schubgelenken.

Bild bestehend aus Bestandteilen der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Mehrgelenksystem für PKW-Pedalerie in ASOM"
ASOM v7Automobil­industrie
Mehrgelenksystem für PKW-Pedalerie

Das Beispiel zeigt ein Pedaleriesystem und die dazugehörenden kinematischen Bewegungsabläufe in der Kinematik-Software ASOM v7.