Diese Internetseite richtet sich ausschließlich an Unternehmen und juristische Personen des öffentlichen Rechts.

Diese Internetseite richtet sich ausschließlich an Unternehmen und juristische Personen des öffentlichen Rechts.

Fallbeispiele

Mit unseren Fallbeispielen wollen wir Ihnen zeigen, wie einfach und unkompliziert die Verwendung von ASOM v10, ASOM v7 und ASOMmini ist. Selbst bei komplexeren Aufgabenstellungen gelangen Sie schnell zu einer adäquaten Lösung.

Bild bestehend aus Bestandteilen der Benutzeroberfläche von ASOM v7 Kinematik-Software zum Vorteil "Sparen Sie Zeit und Nerven bei komplexen Problemstellungen"
  • Alle
  • ASOM v10
  • ASOM v7
  • ASOMmini
  • Automobil­industrie
  • Möbelindustrie
  • Sonstiges
Alle
  • Alle
  • ASOM v10
  • ASOM v7
  • ASOMmini
  • Automobil­industrie
  • Möbelindustrie
  • Sonstiges
Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Komplexe Bewe­gung­ einer Rollbrücke"
ASOM v7
Komplexe Bewe­gung­en am Beispiel einer Rollbrücke

In diesem Video wird am Beispiel einer Rollbrücke gezeigt, wie komplexe Bewegungsabläufe mit der Kinematik-Software ASOM v7 erstellt und analysiert werden können.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Klappe für Küchen­schrank mit Feder­unter­stützung"
ASOMmini
Klappe für Küchen­schrank mit Feder­unter­stützung in ASOMmini

In diesem Beispiel wird gezeigt, dass die Kraftverhältnisse für ein Siebengelenk-Scharnier an der Klappe eines Küchenschrankes (siehe letztes Video) auch mit der Kinematik-Software ASOMmini schnell und einfach überprüft werden können.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Klappe für Küchen­ober­schrank mit Feder­unter­stützung"
ASOM v7
Klappe für Küchen­ober­schrank mit Feder­unter­stützung

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie die Kraftverhältnisse für ein Siebengelenk-Scharnier an der Klappe eines Küchenoberschrankes mit der Kinematik-Software ASOM v7 schnell und einfach überprüft werden können.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel ""
ASOM v7
Heckspoiler-Auslegung mit ASOM v7: Siebengelenk mit 3 Lagen (2/2)

Wenn bei einer Synthese keine dritte Lagenvorgabe angeboten wird, können aber auch Skript-Da­ten­quel­len zur noch komfortableren Kontrolle einer mittleren Lage verwendet werden, indem sie den relevanten Teil der Zeichenebene in einem Diagramm nachstellen und mit zusätzlichen Anzeigen ergänzen.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Heckspoiler-Auslegung: Siebengelenk mit 3 Lagen (1/2)"
ASOM v7
Heckspoiler-Auslegung mit ASOM v7: Siebengelenk mit 3 Lagen (1/2)

Wenn bei einer Synthese keine dritte Lagenvorgabe angeboten wird, kann alternativ z.B. unser Skriptsystem zusammen mit Diagrammen genutzt werden, um in Echtzeit zu prüfen, wie gut eine mittlere Lage getroffen wird.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOMmini Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Viergelenk-System und Handkraft"
ASOMmini
Viergelenk-System und Handkraft in ASOMmini

Nutzen Sie das neue Handkraft-Element in ASOMmini (ab Version 1.1), um in Echtzeit zu sehen, wie sich die nötige Handkraft zum Antrieb Ihres Systems mit dem vorgegeben Bewegungsprofil bei Änderungen entwickelt.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOMmini Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Videoreihe Viergelenke (5/5): Gleichschenk­lige Getriebe"
ASOMmini
Videoreihe Viergelenke in ASOMmini (5/5): Gleichschenk­lige Getriebe

Im fünften und letzten Teil unserer Reihe betrachten wir die gleichschenkligen Getriebe: Gleichschenklige Doppelkurbel, Gleichschenklige Kurbelschwinge und die Rautenkurbel.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOMmini Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Videoreihe Viergelenke (4/5): Die Parallel- und Antiparallelkurbel"
ASOMmini
Videoreihe Viergelenke in ASOMmini (4/5): Die Parallel- und Antiparallelkurbel

Im vierten Teil unserer Reihe behandeln wir die Parallelkurbel und Antiparallelkurbel.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOMmini Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Videoreihe Viergelenke (3/5): Die Doppelschwinge"
ASOMmini
Videoreihe Viergelenke in ASOMmini (3/5): Die Doppelschwinge

In diesem dritten Teil unserer Reihe behandeln wir die Doppelschwinge. Bei diesem Typ von Viergelenk sind beide Lenker nicht umlauffähig.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOMmini Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Videoreihe Viergelenke (2/5): Die Doppelkurbel"
ASOMmini
Videoreihe Viergelenke in ASOMmini (2/5): Die Doppelkurbel

Weiter geht es mit der Doppelkurbel. Im Gegensatz zur Kurbelschwinge sind bei ihr beide Lenker voll umlauffähig, woraus sich ihr Name ergibt.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOMmini Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Videoreihe Viergelenke (1/5): Die Kurbelschwinge"
ASOMmini
Videoreihe Viergelenke in ASOMmini (1/5): Die Kurbelschwinge

Den Start in unserer Videoreihe macht die Kurbelschwinge. Bei der Kurbelschwinge ist ein Lenker umlauffähig und der andere nicht.

ASOMminiASOMmini
Angenäherte Geradführungen in ASOMmini

Im folgenden Video wird mit Hilfe der Kinematik-Simulations-Software ASOMmini eine angenäherte Geradführung nach Tschebyschow konstruiert und animiert.

ASOMminiASOMmini
Antriebsfunktionen in ASOMmini

Erstellung einer einfachen Kinematik und Modifikation der Antriebsfunktion mit der Mechanismensoftware ASOMmini.

Bild bestehend aus der Benutzeroberfläche von der ASOM Kinematik-Software zum Fallbeispiel "Zwei Mechanismen gekoppelt durch einen Rollentaster"
ASOMmini
Zwei Mechanismen, gekoppelt durch einen Rollentaster

In diesem Beispiel sind ein Viergelenksystem und ein Eingelenksystem inklusive ihrer Bewegungsabläufe vorgegeben. Diese können in ASOMmini mit einem Rollentaster miteinander verbunden werden.

ASOMmini
Kinematik eines Baggerarms im ASOMmini

Im Beispiel wird ein Baggerarm als planarer Mechanismus animiert. Die drei Freiheitsgrade erlauben eine Ansteuerung mit drei Aktuatoren.