Diese Internetseite richtet sich ausschließlich an Unternehmen und juristische Personen des öffentlichen Rechts.

Diese Internetseite richtet sich ausschließlich an Unternehmen und juristische Personen des öffentlichen Rechts.

Variationen eines Wankelmotors

Beispiele für die Simulation von 4 verschiedenen Rotorform-Variationen für einen Wankelmotor mit der Kinematik-Software ASOM.

Video abspielen

Für einen dreieckigen Wankel-Rotor muss das Verhältnis zwischen Zahnrad und Zahnring konstant 2:3 betragen, für einen viereckigen 3:4, für einen fünfeckigen 4:5 und für einen sechseckigen 5:6. Dies wird hier durch versteckte Bemaßungen sichergestellt. Die Spur einer Ecke (bzw. die identischen Spuren aller Ecken) des Rotors ergeben dann die jeweils nötige Kontur des Brennraumes.