BeispielvideoMöbelindustrie

Kinematik für einen Türschließer

Prinzipielles Beispiel zu einem Türschließer, simuliert mit der Kinematik-Auslegungssoftware ASOM v7

Das Beispiel zeigt die von außen sichtbaren Bestandteile eines Türschließsystems und die dazugehörenden Kräfte bei Betätigung der Tür mit der Hand.
Berücksichtigt wird das Öffnen und Schließen der Tür unter Nutzung des Türgriffes oder auch (zumindest für den Öffnungsprozess) durch Druck auf die Tür direkt (wobei der Hebelarm kürzer ist).
Die Reibung, die an den sichtbaren Gelenkpunkten dieses Mechanismus auftritt, wird dabei vereinfacht berücksichtigt. Hierbei handelt es sich um Reibmomente, die im Wesentlichen nicht kraftabhängig sind. Reibkoeffizienten und Zapfendurchmesser stehen in der Kinematiksoftware ASOM v7 für die Lagerreibungen ebenfalls zur Verfügung, werden hier aber nicht benötigt.

Ebenfalls vereinfacht berücksichtigt wird das kinematische Innenleben des Türschließers (hier als BlackBox) durch Beaufschlagung eines programmierbaren Drehmomentes.

Beispielprojekte

ASOM v7 BEISPIEL Türschließer